In der Trauer nicht alleine sein! - Gesprächsangebote für Trauernde

Auch in der Corona-Zeit ist eine Begleitung möglich! 

Keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist, Abschied zu nehmen von Menschen, Gewohnheiten, sich selbst irgendwann. Plötzlich heißt es damit umzugehen, ihn auszuhalten diesen Abschied, diesen Schmerz des Sterbens, dieses Zusammenbrechen,  um neu aufzubrechen.
Margot Bickel

 

Sie haben den Menschen an Ihrer Seite verloren und müssen nun alleine weiterleben?

Eine wichtige Bezugsperson ist gestorben und Sie werden mit dem Verlust nicht fertig?

Ihr Kind ist gestorben und damit ein Teil Ihrer selbst, ein Teil Ihrer Zukunft?

Sie haben Ihr Baby verloren, bevor es das Licht der Welt erblickte?

Sie erleben eine schmerzvolle Trennung?

Wir begleiten Sie!

Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter 02632-250350 oder per Mail an info@fbs-andernach.de oder über nebenstehenden Flyer.
 

Folgende Trauerbegleiter*innen stehen Ihnen zur Seite:
Andreas Bühler, 02632-407-5446
Martina Ihrlich, 02630-4422
Marianne Krämer-Birsens, 02652-9399131
Bettina Kriegel, (multikulturelle Begleitung möglich) 02632-43486
Stefanie Montermann-Müller, 02655-4174
Britta Rüb, 02632-988688
Andreas Schlösser, schloesser@pfarreiengemeinschaft-andernach.de
Dorothee Strietholt, 02632-4048460                               
Katharina Weinzheimer, 0162-7452351